Glaukom natürlich behandeln

Geht es um die Behandlung eines Glaukoms, wird noch nahezu in allen Fällen ein erhöhter Augeninnendruck als Ursache angeführt. Eine Behandlung zielt dementsprechend meist auf die Senkung des Augeninnendruckes ab. Doch gibt es durchaus Fälle, bei denen ein hoher Augeninnendruck keineswegs zu einer Schädigung der retinalen Ganglienzellen und damit zu einem Glaukom führt.Hinzu kommt, dass aktuelle Studien aufzeigen, dass allein die Senkung des Augeninnendruckes den fortschreitenden Verlust von retinalen Ganglienzellen in der Netzhaut nicht verhindern kann.

Ursache für die Entstehung von einem Glaukom

Das Glaukom ist eine neurologische Erkrankung des Auges, die zu einer irreversiblen Erblindung führen kann. Als Ursache für die Entstehung von einem Glaukom, vermutet man, aktuellen Studien zu Folge, eine abweichende Aktivität des Immunsystems. Ursächlich sieht man dabei die Mikrogliazellen. Sie können Nervenzellen sowohl zerstören, als auch schützen.

Glaukom natürlich behandlen

In den bereits geschilderten Prozess der Mikrogliazellen greift ein natürliches Mittel ein. Goji-Beeren, so konnte gezeigt werden, aktivieren die schützenden Eigenschaften der Mikrogliazellen. In Studien wurde dafür ein Extrakt aus Goji-Beeren verwendet. Siehe: Studie

Bereits die Einnahme von 20-30 Goji-Beeren könnte somit einen positiven Effekt zeigen.

Auch eine gleichzeitige Reduzierung des Augeninnendruckes kann auf natürliche Weise unterstützt werden. So konnte nach der Einnahme von Amalaki der Augeninnendruck gesenkt werden. Allgemein scheint sich eine Ernährung mit viel Gemüse und Obst positiv auf den Augeninnendruck auszuwirken. Weshalb eine Ernährungsumstellung sinnvoll erscheint.

Allerdings gibt es zumindest bei der Verwendung der Goji-Beeren einen Haken. Sie stammen fast ausnahmslos aus China. Beeren aus der chinesischen Region Ningxia sollen besonders wirkstoffreich sein. Jüngere Tests zeigten jedoch eine sehr hohe Belastung mit Pestiziden, Enterobakterien und Blei. Dabei war auch Bioware betroffen. Im aktuellen Test enthielt ein Produkt 16 verschiedene Pestizide. 3 enthielten Blei und alle enthielten sie Enterobakterien.

Die Suche nach unbelasteten Goji-Beeren gestaltet sich dementsprechend als Herausforderung. Ein Produkt konnte sich im Test mit guten Werten abheben. Es handelt sich dabei um die Goji-Beeren der Firma Morgenland.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.